St. Brictius, 28.08.2022. Die monatliche Friedensandacht  der Kirchengemeinde St. Brictius wurde am letzten Sonntag durch das ukrainische Duo RELIGIMUZ bereichert. Das Duo, das sich alter und zeitgen├Âssischer ukrainischer Musik widmet, musste mit seinen sechs Kindern fl├╝chten und lebt nun in Heek. Pastoralreferentin Steffi Eissing und der Eggeroder K├╝ster, Organist und Wallfahrtsassistent Uwe van de Loo trugen inspirierende Texte und Gebete sowie Erl├Ąuterungen zum Eggeroder Friedensbild vor, das ebenfalls aufgestellt war. Dies alles f├╝gte sich perfekt mit den Erl├Ąuterungen von Antje Valentin, Direktorin der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg, zusammen. Frau Valentin brachte den Anwesenden die Musik und Hintergr├╝nde des Duos n├Ąher.

Das letzte St├╝ck ."Stimmen der Karpathen", Trio f├╝r Geige, Bratsche und Cello, war eine neue Komposition des bekannten ukrainischen Komponisten Viktor Kaminsky, die eine Urauff├╝hrung in St. Brictius erfuhr. Das Duo wurde hierbei von einer befreundeten K├╝nstlerin unterst├╝tzt. F├╝r jeden deutlich sp├╝rbar war die Verarbeitung des aktuellen Krieges in diesem St├╝ck. So verlie├čen die ├╝ber 40 Gl├Ąubigen die Kirche sehr ber├╝hrt, aber nicht ohne eine Zugabe der K├╝nstler durch langen Applaus und Standing Ovations zu erbitten.

(Quelle: Freundeskreis)