St. Brictius, 08.01.2017. Es ist ein bisschen wie ein Geschenk: Wenn der Zauber der Musik die Zeit scheinbar anzuhalten oder gar zur√ľckzuspulen vermag. Das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Sa√ęns besitzt diese besondere Gabe. Und so fanden die vielen Zuh√∂rer beim Neujahrskonzert am Sonntag auch im Januar noch einmal einen langen Moment Gelegenheit zum Innehalten und Besinnen auf Vergangenes und K√ľnftiges.

Nach jedem St√ľck erstrahlt Christa Teltenk√∂tters Gesicht, ein feines L√§cheln huscht √ľber ihre Lippen, sie nickt und fl√ľstert Musikern und Chor ein lautloses ‚ÄěSehr gut‚Äú zu.

 Link zum WN-Artikel...