L. Stepanova (Violoncello) und
K. Kouzmenko

präsentieren ihre
neue CD mit Werken von L. Janacek,
J. Palenicek und B. Martinu.

Zum Auftakt böhmisch-mährische
Volksmusik, gespielt von einem
Streichquartett: C. Kocian und
K. Tenner (Violine), E. Suslikova (Viola),
L. Stepanova (Cello).

Sonntag, 7. Oktober 2018,
18.00 Uhr, mit Sektempfang
Altes Rathaus Schöppingen

Für die aus Tschechien stammende Cellistin Lucie Stepanova ist diese CD eine persönliche Reise in ihre Heimat und in ihre Biographie. Aus einer Musikerfamilie stammend lernte sie bereits als Kind den Komponisten und Klaviervirtuosen Josef Palenicek (1914 – 1991) kennen. Dessen großangelegte Variation über den Choral „O Haupt voll Blut und Wunden“ bildet das Herzstück der CD „Whispering leaves“, die Stepanova mit ihrer Klavierpartnerin Ksenia Kouzmenko aufgenommen hat. Weitere Werke der CD stammen von den tschechischen Komponisten Leos Janacek und Bohuslav Martinu. 

Das CD-Programm, ergänzt um Claude Debussys Sonate für Cello und Klavier, wird vorgestellt am Sonntag, 7. Oktober, 18.00 Uhr im Alten Rathaus Schöppingen. Das Konzert beginnt mit tschechischer Volksmusik, von der sich alle auf der CD eingespielten Komponisten stark inspirieren ließen. Sie wird von einem Streichquartett vorgetragen. Neben Stepanova am Cello spielen Cordula Kocian und Kati Tenner (Violine) sowie Eva Suslikova (Bratsche).